DE | EN 

Übersicht über alle Seminare

"Dein Pferd - Dein Coach"

"Kulinarische Spezialitäten vom Wegesrand"

"Seele aufstellen"

"Träume aufstellen"

"Karma und Glaubenssätze - Erkennen und Erlösen"

"ICH" Seminartripel Teil 1

"DU" Seminartripel Teil 2

"WIR" Seminartripel Teil 3

"Die 15 Pforten des Bewusstseins"

"Sucht, die unerfüllte Suche nach Geborgenheit"

Blütenseminar: „Die Heilkraft der Pflanzenblüten“

"Engelseminar"

Engelseminar „Die Kraft des gesprochenen Wortes“

"Anleitung zum richtigen Wünschen"

"Entwicklung und Formung der eigenen Persönlichkeit" (Teil 1)

"Entwicklung und Formung der eigenen Persönlichkeit" (Teil 2)

"Kommunikation mit allem Lebendigen" (Basismodul)

"Kommunikation mit allem Lebendigen" (Aufbaumodul I)

"Heilung der Erde"

"Die Macht der Gedanken"

"Träume, Ratgeber und Gestaltungshelfer des eigenen Lebens"

"Religionen, Systeme und deren Auswirkungen auf unser Menschssein"

Dein Pferd - Dein Coach

Oder … Was können wir von den Pferden lernen?

Macht der Gedankenkraft

Theorie & Praxis ohne Pferd

Wer kennt sie nicht, die Macht der Gedanken, die alleine schon beim Aussprechen, Denken oder Hinhören Gefühle und Reaktionen auslösen…? Welche Auswirkungen haben diese Gedanken auf Sie, Ihre Umgebung und Ihr Pferd?Es gibt theoretische Informationen über unser inneres kleines Universum -das Gehirn-, und Sie lernen, die Energie dieser Gedankenkraft positiv für sich selbst und Ihre gemeinsamen Ziele mit Ihrem Pferd zu nutzen.Sie erfassen den Sinn der Partnerschaft zwischen Ihrem Pferd und Ihnen und erkennen, warum Sie sich genau dieses Pferd, diese Rasse ausgewählt haben, und was Sie gemeinsam mit Ihrem Pferd lernen können.Das Basismodul gibt zusätzlich Impulse für Kopf und Bauch bzgl. mentalem Reiten und dessen theoretischer Umsetzung.Mittels praktischer systemischer Aufstellung und mentalen Intuitionsübungen lernen Sie selbst Erfahrenes bei sich und ihrem Pferd zu integrieren.

Welche Fragestellungen werden betrachtet?

Macht der GedankenkraftMein Pferd und ichSelbstreflektion

Was können Sie aus dem Kurs mitnehmen?

Was spiegelt Ihnen Ihr Pferd?

Ihr Pferd…

Was hat Ihr Pferd von diesem Workshop?

Zurück nach oben

"Kulinarische Spezialitäten vom Wegesrand"

Drei WildkräuterseminareIn diesen drei Seminarmodulen lernt der Teilnehmer die kulinarischen Spezialitäten vom Wegesrand wertzuschätzen.

Jahreszeitenbezogen werden wir heimische Wildkräuter sammeln und anschließend deren Wirkung auf den menschlichen Körper im Unterricht besprechen. Der Seminarteilnehmer lernt, wozu die Kräuter heilend für den Menschen da sind, was die Pflanzendevas uns energetisch, mental mitteilen können und was man aus ihnen zur Nahrungsaufnahme herstellen kann.

Anschließend werden wir im Institut aus den Kräutern etwas Leckeres kochen oder sie frisch als Salat zubereiten und dann gemeinsam essen.

Da die Kräuter zu den unterschiedlichsten Jahreszeiten reifen, findet diese Seminarreihe in drei Einzelmodulen, zu je zwei Tagen, am Wochenende statt.

Durch die Seminare führen die bekannte vegetarische Wildkräuterköchin Jutta Kluckner, Köchin im vegetarischen Catering – Service „Petersilchen“ in Hönnepel / Niederrhein und im Restaurant „Samannshof“ in Neukirchen-Vlyn / Niederrhein und Dagmar Anneliese Hoffmann. Ihre Aufgabe in dieser Seminarreihe ist, den mentalen-energetischen Zusammenhang der einzelnen Kräuterwesen aufzuzeigen und kommunikative Wege zur Heilessenzenherstellung mit Hilfe der Pflanzendevas zu lehren.

Der Semiarteilnehmer hat zusätzlich die Möglichkeit sich Gesichts- Hände- und Körpercremes herzustellen.

Alle Kochutensilien, Pipettefläschchen für die Heilessenzen und die kosmetischen Basiscremes, auch für Allergiker geeignet, werden den Teilnehmern vom Institut gestellt.

Zurück nach oben

"Seele aufstellen"

BasismodulIn dieser Seminarreihe lernen Sie Methoden kennen, die Ihnen die Möglichkeit bietet tiefe Einblicke in die Wachstumsabläufe Ihrer persönlichen Seele zu erhalten.

Dadurch machen Sie sich bewusst, wo es für Sie Sinn macht Entwicklungsprozesse zu forcieren und im göttlichen Wachstumskontext weiter voranzuschreiten. Manchmal ist es aber sogar sinnvoller einen Schritt weniger zu tun, damit die Seele zur Ruhe kommen und schon gemachte Entwicklungsprozesse auswerten kann. Danach ist sie ausgeruhter und besser in der Lage weitere Schritte zu unternehmen.
Emotionale Interaktionsprozesse mit anderen Menschen werden im Kontext `Freud und Leid` transparent. Die Mustererkennung und -auswertung zeigt Ihnen auf, warum Sie einige Menschen besonders mögen und andere vielleicht nicht. Blockadestrukturen werden nachhaltig erlöst. Somit eröffnen sich tief greifende Heilungswege und können leichter angenommen und umgesetzt werden.

Mit dieser praktischen Herangehensweise kann man tief sitzende Traumata sichtbar machen und heilen. Sie ist aber auch zur persönlichen spirituellen Entwicklung und Alltagsbewältigung hervorragend geeignet.

Zurück nach oben

"Träume aufstellen"

BasismodulWollten Sie schon immer einmal wissen, was Ihre Träume wirklich bedeuten und was sie Ihnen mitteilen möchten?

Im Seminar „Träume aufstellen ©“ lernen Sie die Symbolsprache Ihrer Träume anders als herkömmlich zu deuten.
Mit der einzigartigen Methode des Traumaufstellens, geben Sie Ihrem Traum eine Gestalt, ein Gesicht und eine Emotion. Mit der dadurch erzeugten emotionalen Wechselwirkung können Sie im Gegenüber wie in einem Spiegel lesen. Die im Traum empfangene persönliche Botschaft wird dadurch transparent und verständlich für Sie. Wege der interaktiven Kommunikation Ihres Bewusstseins und der Heilung eröffnen sich.

Diese praktische Methode ist hervorragend zur Traumabewältigung, zur persönlichen spirituellen Entwicklung aber auch zur Alltagserfüllung geeignet.

Zurück nach oben

"Karma und Glaubenssätze - Erkennen und Erlösen"

Den Teilnehmern wird die Möglichkeit geboten, die heilende Kraft der mentalen Energiearbeit an sich selbst kennen zu lernen.
Der Kontext steht im Zusammenhang mit der Thematik `Persönliche Glaubenssätze und Karmaeinwirkung auf den Menschen, deren Erlösung und die anschließende eigene, neue kraftvolle Lebensgestaltung`.

In Kurzform werde ich den Teilnehmern meine Sicht zur Entstehung von Glaubenssätzen und Karma erläutern.

Glaubenssätze, unerkannte und somit unerlöste Ursachen und Wirkungsprinzipien (Karma) führen durch ihre Auswirkungen unter Umständen zu schweren Belastungen im Lebensablauf des Menschen. Meist weiß er gar nicht, in WELCHEM ZUSAMMENHANG sein persönliches Leiden steht.

In der Gruppensitzung werde ich Anteile der Glaubensatzstruktur und des belastenden Karmas mit einer von mir entwickelten Methode der Glaubenssatz- und Karmaerlösung © mental beim Teilnehmer befreien.

Sie werden dadurch wieder besser an die Lebenskraftquelle des SEINS angeschlossen. Der erhöhte Lebensenergiefluss schenkt Ihnen deutlich mehr Lebensfreude und somit Lebensqualität. Glaubenssätze und neues Karma brauchen erst gar nicht mehr zu entstehen. Durch den befreiten Energiefluss werden ALLE seelisch- geistigen und somatischen Abläufe positiver gelenkt.

Zurück nach oben

"ICH" Seminartripel Teil 1

Die Entwicklung und Durchsetzung der persönlichen Ichkräfte innerhalb der menschlichen Aura und der Persönlichkeit des Menschen

Bei der mentalen, vorausschauenden Betrachtung des Jahres 2011 habe ich festgestellt, dass es aus energetischer Sicht, für uns Menschen immer wichtiger wird, die komplexen Zusammenhänge des großen Ganzen innerhalb menschlicher Gemeinschaften zu betrachten, zu verstehen und zu integrieren.

Die meisten von uns wünschen sich Frieden, Freiheit, Gesundheit und Wohlstand, nicht nur für sich selbst, sondern auch für ihre Mitmenschen. Dennoch läuft vieles genau anders herum, als wir es uns wünschten und Kriege, Gefangenschaften, Krankheit und Armut sind leider noch oft die Folge von menschlichem Fehlverhalten oder von Missverständnissen, die aus menschlichem "einander Nichtverstehen" geboren wurden.

Ich möchte hier im Infoflyer nicht zu philosophisch werden, betrachtet man aber die Menschheitsentwicklung aus spiritueller, mentaler Sicht, läuft diese Entwicklung in naher Zukunft immer mehr auf einen gemeinsamen spirituellen und weltlichen Konsens hinaus.

Aus dieser Wahrnehmung heraus biete ich in diesem Jahr in meinem Institut für ganzheitliche Lebensführungen, unter anderem den Seminartripel "ICH - DU - WIR" an, damit das gemeinsam menschlich verbindende, außerhalb der Plattitüde "wir sind alle eins" betrachtet, verstanden und integriert werden kann.

Klebemechanismen, die zurzeit noch verhindern, dass das Verbindende blockadefrei fließt, werden bewusst gemacht, so dass man in den einzelnen Seminarschritten zunächst die eigene, persönliche Entwicklung sinnvoll erkennen und integrieren kann und sich über diesen Erkenntnisprozess an das Gegenüber, den Partner wendet, und danach an die weiterführenden Menschheitsgruppen. Auf diese Weise wird ein herzlicheres Miteinander innerhalb der Menschengruppen gefördert.

Im ersten Seminaranteil "ICH" hält man erst mal Innenschau und lernt die energetischen Zusammenhänge der Ichwerdung und Ichdurchsetzung innerhalb der eigenen Aura und der eigenen Persönlichkeit kennen und verstehen.

Dazu gehören:Über anschauliche, leichte, energetische Übungen wird dieser Prozess im Bewusstsein gefördert, unterstützt und im persönlichen Lebenskraftfeld der Aura nachhaltig verankert.

Zurück nach oben

"DU" Seminartripel Teil 2

Der übergeordnete Sinn von Partnerschaften

Bei der mentalen, vorausschauenden Betrachtung des Jahres 2011 habe ich festgestellt, dass es aus energetischer Sicht, für uns Menschen immer wichtiger wird, die komplexen Zusammenhänge des großen Ganzen innerhalb menschlicher Gemeinschaften zu betrachten, zu verstehen und zu integrieren.

Die meisten von uns wünschen sich Frieden, Freiheit, Gesundheit und Wohlstand, nicht nur für sich selbst, sondern auch für ihre Mitmenschen. Dennoch läuft vieles genau anders herum, als wir es uns wünschten und Kriege, Gefangenschaften, Krankheit und Armut sind leider noch oft die Folge von menschlichem Fehlverhalten oder von Missverständnissen, die aus menschlichem "einander Nichtverstehen" geboren wurden.

Ich möchte hier im Infoflyer nicht zu philosophisch werden, betrachtet man aber die Menschheitsentwicklung aus spiritueller, mentaler Sicht, läuft diese Entwicklung in naher Zukunft immer mehr auf einen gemeinsamen spirituellen und weltlichen Konsens hinaus.

Aus dieser Wahrnehmung heraus biete ich in diesem Jahr in meinem Institut für ganzheitliche Lebensführungen, unter anderem den Seminartripel "ICH - DU - WIR" an, damit das gemeinsam menschlich verbindende, außerhalb der Plattitüde "wir sind alle eins" betrachtet, verstanden und integriert werden kann.

Klebemechanismen, die zurzeit noch verhindern, dass das Verbindende blockadefrei fließt, werden bewusst gemacht, so dass man in den einzelnen Seminarschritten zunächst die eigene, persönliche Entwicklung sinnvoll erkennen und integrieren kann und sich über diesen Erkenntnisprozess an das Gegenüber, den Partner wendet, und danach an die weiterführenden Menschheitsgruppen. Auf diese Weise wird ein herzlicheres Miteinander innerhalb der Menschengruppen gefördert.

Im zweiten Seminaranteil "DU", wenden wir unsere Aufmerksamkeit Partnerschaften zu, die wir mit anderen Menschen im Leben eingehen.
Dazu gehören aus energetischer Sicht:Über anschauliche, leichte, energetische Übungen wird dieser Prozess im Bewusstsein gefördert, unterstützt und im persönlichen Lebenskraftfeld der Aura nachhaltig verankert.

Zurück nach oben

"Wir" Seminartripel Teil 3

Dynamische Wachstumsprozesse innerhalb menschlicher Gruppen.
Betrachtung, Analyse, Bearbeitung, Integration.


Bei der mentalen, vorausschauenden Betrachtung des Jahres 2011 habe ich festgestellt, dass es aus energetischer Sicht, für uns Menschen immer wichtiger wird, die komplexen Zusammenhänge des großen Ganzen innerhalb menschlicher Gemeinschaften zu betrachten, zu verstehen und zu integrieren.

Die meisten von uns wünschen sich Frieden, Freiheit, Gesundheit und Wohlstand, nicht nur für sich selbst, sondern auch für ihre Mitmenschen. Dennoch läuft vieles genau anders herum, als wir es uns wünschten und Kriege, Gefangenschaften, Krankheit und Armut sind leider noch oft die Folge von menschlichem Fehlverhalten oder von Missverständnissen, die aus menschlichem "einander Nichtverstehen" geboren wurden.

Ich möchte hier im Infoflyer nicht zu philosophisch werden, betrachtet man aber die Menschheitsentwicklung aus spiritueller, mentaler Sicht, läuft diese Entwicklung in naher Zukunft immer mehr auf einen gemeinsamen spirituellen und weltlichen Konsens hinaus.

Aus dieser Wahrnehmung heraus biete ich in diesem Jahr in meinem Institut für ganzheitliche Lebensführungen, unter anderem den Seminartripel "ICH - DU - WIR" an, damit das gemeinsam menschlich verbindende, außerhalb der Plattitüde "wir sind alle eins" betrachtet, verstanden und integriert werden kann.

Klebemechanismen, die zurzeit noch verhindern, dass das Verbindende blockadefrei fließt, werden bewusst gemacht, so dass man in den einzelnen Seminarschritten zunächst die eigene, persönliche Entwicklung sinnvoll erkennen und integrieren kann und sich über diesen Erkenntnisprozess an das Gegenüber, den Partner wendet, und danach an die weiterführenden Menschheitsgruppen. Auf diese Weise wird ein herzlicheres Miteinander innerhalb der Menschengruppen gefördert.

Im dritten Seminaranteil "WIR" richten wir unsere Aufmerksamkeit auf die Menschheitsgruppe im Ganzen und die menschliche Gruppenseele. Hier werden aus energetischer Sicht die menschheitsbezogenen Ereignisenergien gesammelt und an die Herzen der Menschen zu deren Gesamtwachstum weitergeleitet.
Diese Energieströmungen gilt es wahr- und anzunehmen und im eigenen Lebenskraftfeld zu integrieren, sodass ein Entwicklungsanschluss zur Gruppenseele erfolgt. Durch diesen Energieanstieg werden Quantensprünge in der persönlichen Entwicklung eingeleitet, die sich in der Menschheitsgruppe fort- und durchsetzen. Um dies zu erreichen, werden im Seminarverlauf alle relevanten Energiekanäle nachhaltig eröffnet und Energieblockaden erlöst.

Über anschauliche, leichte, energetische Übungen wird dieser Prozess im Bewusstsein gefördert, unterstützt und im persönlichen Lebenskraftfeld der Aura nachhaltig verankert.

Zurück nach oben

"Die 15 Pforten des Bewusstseins"

Energieräder, auch Chakren genannt, sind Lichteintritts- und Austrittspforten für sich entwickelndes oder bereits entwickeltes Bewusstsein. Durch sie können wir Menschen interaktiv mit allem erzeugten Bewusstsein von Menschen, Tieren, Pflanzen und feinstofflichen Wesen, wie z. B. Engeln und anderen aus Licht und Liebe stammenden Helfern kommunizieren.

Licht tritt als Informationsträger, als für sich zu manifestierendes Bewusstsein u.a. über die Energieräder (Chakren) in unsere menschliche Aura ein. Es wird dort ausgewertet, als Information integriert, weiterverschaltet und wiederum als ein steter sich austauschender Fluss von Lichtinformationen zu interaktiven Kommunikationszwecken mit unseren eigenen Bewusstseinsinhalten an unsere Umgebung weitergegeben.

Durch die stete Veränderung der Sonnenaktivität innerhalb unseres Sonnensystems, haben sich neue Entwicklungsmöglichkeiten für den Menschen herauskristallisiert. Der Mensch kann, wenn er möchte, an dieser Weiterentwicklung teilhaben, indem er den beschleunigten Wachstumsprozess der Sonne annimmt und ihn als erweiterte Bewusstseinsmatrix über neue Chakren in seinem eigenen persönlichen Lichtfeld der Aura integriert.

Warum geht dies nicht automatisch?

Nun, wir leben als Menschen gottgewollt in der Möglichkeit des freien Willens und müssen uns nicht unter dem Zwangsdiktat einer höheren Ordnung weiterentwickeln. Wir dürfen freiwillig, aus Freude an der Entwicklung unseres Bewusstseins, teilhaben. Es stehen uns dann viel mehr Möglichkeiten zur Verfügung, die uns wesentlich besser mit der weltlichen und spirituellen Umwelt verbinden. Wir verstehen dann viel besser, was der Himmel uns mitteilt, weil wir mehr Eintritts- und Austrittspforten zur Kommunikation für das Bewusstsein und zum besseren Verständnis besitzen.

Im Seminar „15 Pforten des Bewusstseins“ möchte ich, gemeinsam unter der Führung und Unterstützung der Engel, mit sensibel angeleiteten Meditationsübungen im Lichtfeld der menschlichen Aura der Teilnehmer, den Sinn und die neuen Inhalte der 15 Pforten integrieren.

Dazu beschäftigen wir uns zunächst mit den schon bekannten sieben Pforten des Bewusstseins (Krone, Stirn, Kehle, Herz, Solarplexus, Nabel und Wurzel), durchleben deren Sinn nochmals dankend und voller Hingabe, wenden uns dann voller Freude dem Sinn besonders der restlichen acht, neu hinzugekommenen Pforten zu (Innenschau, Nase, Stimme Gottes, Thymus, Sexus, Quelle, Verbindung und Erdenliebe).

Die Neuerungen der 15 Pforten bieten dem Teilnehmer weitere Möglichkeiten zur Wahrnehmung der für die Menschen relevanten Bewusstseinsinhalte. Das Herz kommt bei den „15 Pforten des Bewusstseins“ wieder als Zentrum in der Mitte der menschlichen Aura an und kann so auch mit allen anderen Sinninhalten der Pforten optimal zusammenwirken und nachhaltiges Wachstum für das Individuum und seine Umwelt erzeugen.

Zurück nach oben

"Sucht, die unerfüllte Suche nach Geborgenheit"

Es gab immer Menschen, die Suchtstoffe zur Weiterentwicklung oder zur spirituellen Suche einsetzten, wie z.B. die Schamanen unterschiedlicher Kulturen. Sie nutzten aber nur kurzfristig das „erweiternde Bewusstseinspotential“ suchtfördernder Stoffe, um einen heilerischen oder spirituellen Sinn für sich selbst oder andere zu erfüllen.

Seit den Zeiten, als der Mensch über zivilisatorische Eingriffe immer öfter der „harten Realität“ entfliehen wollte, wurden alle möglichen Ersatzstoffe, aber auch körperliche, gesellschaftliche und spirituelle Ausdrucksformen zu Wohlfühlzwecken genutzt und später als Suchtstoff missbraucht, um die entstandene, gähnende Leere und mangelnde Geborgenheit im Herzen scheinbar zu füllen.

Um nur einige zu nennen: Nikotin– und Alkoholsucht, Drogen– und Geltungssucht, Eifersucht, Arbeits- und Kaufsucht, Ess– und Magersucht, Sexbesessenheit, Perfektionismus, Wasch- und Putzzwänge, aber auch immer öfter religiöser Wahn, körperliche Gewaltanwendungen, und die Flucht in virtuelle Scheinwelten des Internet, zu beobachten vor allem bei Kindern, Heranwachsenden und Jugendlichen.

Im Vortrag und Workshop „Sucht, die unerfüllte Suche nach Geborgenheit“ untersuchen wir zunächst die Entstehungsmechanismen des späteren Suchtverhaltens und wenden uns dann der Klärung der Suchtform zu, um eine klarere Spur des Echten zu finden. Die Umlenkung von Liebe und Freude durch Ersatzmechanismen am Herzen kann somit besser erkannt und erlöst werden. Ist dies geschehen, kann das Wahre, die persönliche Liebe und Kraft, im Herzen integriert werden und der Suchtstoff als Ersatzmittel für Geborgenheit durch das Echte abgelöst werden.

Der Vortrag beschäftigt sich mit den theoretischen Anteilen des Seminars, während sich der Workshop mit den praktischen Anwendungsübungen zur Erfüllung des Herzens mit der eigenen, wahren Lebenskraft befasst.

Zurück nach oben

Blütenseminar: „Die Heilkraft der Pflanzenblüten“

Beginnend im Februar zur Schneeglöckchenblüte, geht das Seminar über das gesamte Jahr weiter, wenn die Pflanzen bereit sind, uns über ihreBlüten ihre Heilkraft zu schenken. In diesem Seminarworkshop lernt der Teilnehmer durch Direktkommunikation zu den Pflanzendevas (= Pflanzenengeln), die Heilkraft der jeweiligen Pflanze anzunehmen und auf eine Trägersubstanz, wie z.B. Wasser, zu übertragen und später nach Anweisung für sein spirituelles Wachstum zu nutzen. Dieses Herstellungsverfahren unterscheidet sich grundlegend von den üblich bekannten, wie z.B. dem der Bachblüten oder Livingessenzen.

Zurück nach oben

Engelseminar „Die Kraft des gesprochenen Wortes“

In diesem Seminar beschäftigt sich der Teilnehmer intensiv mit seiner eigenen Sprache und dem darin enthaltenen energetischen und emotionalen Ausdruck.
Hierbei geht es darum, zu verstehen, wo die Lebenskraft in den einzelnen Klangsilben (= Vokalen und Konsonanten) enthalten ist und wie sie zum eigenen Herzen hin- oder forttransportiert wird.
Die liebevolle, klare Unterstützung der Engel hilft dem Teilnehmer herauszufinden, welche Klangsilben und Wörter er in bestimmten Lebensbereichen und Situationen unbewusst nutzt und immer wieder einsetzt und wie ihn seine sprachliche Wortwahl energetisch stärkt oder schwächt. Dadurch werden im Verlauf des Seminars sprachliche Verhaltensmuster lebendig aufgezeigt und bewusst gemacht. Dem Teilnehmer wird deutlich, welche Kraft seinem gesprochenen Wort innewohnt und was daraus für ihn und sein Umfeld entsteht.
Dazu werden im Seminarverlauf Lösungsmodelle für einen verbesserten Lebenskraftfluss vorgestellt.

Zurück nach oben

"Anleitung zum richtigen Wünschen"

Am ersten Tag des Seminars beschäftigen wir uns mit den Potentialen des aktuellen Jahres aus energetischer, schamanischer und astrologischer Sicht. Der Teilnehmer spürt mit den neuen Erkenntnissen seine eigenen Blockaden in Bezug auf den Jahreskontext auf. Nach der Blockadelösung werden die neuen, lichtvollen Informationen im eigenen Energiesystem integriert. Das fördert den optimalen Jahreseinstieg und erzeugt Wachstum.

Am zweiten Seminartag lernt der Teilnehmer über erprobte, energetische Methoden das "richtige Wünschen", die optimale Wunschebene und den Sinn des Wünschens kennen. Sinn dieses Seminars ist, dass der Herzenswunsch des Teilnehmers materialisiert werden kann.

Zurück nach oben

"Engelseminar"

An beiden Seminartagen dürfen alle Teilnehmer die liebe-, und lichtvolle Energie der Engel, die das Seminar begleiten spüren-, an- und aufnehmen lernen.

Am ersten Tag ("Engelgeflüster") lernen die Teilnehmer mit den Engeln zu kommunizieren. Über angeleitete Meditationsübungen wird es dem einzelnen Teilnehmer ermöglicht zu seinem persönlichen Engel Kontakt aufzunehmen und mit ihm die anstehenden Aufgaben des Jahres durchzusprechen. Das erleichtert dem Teilnehmer evtl. Kommunikationsblockaden in Bezug auf feinstoffliche Energien besser wahrzunehmen und diese mit Hilfe der Engel wirkungsvoll abzubauen. Dadurch bleibt die Verbindung zu den himmlischen Freunden nachhaltig eröffnet. Man kann sich dann immer wieder vertrauensvoll Rat bei den Engeln einholen.

Am zweiten Seminartag ("Engelflug") zeigen die Engel den Teilnehmern ihre "Sicht der Dinge" zu den Lerninhalten des Jahres 2008. Diese Sicht kann außerhalb der persönlichen Belange liegen und menschheitsbezogen sein. Am ersten Seminartag wird die eigene Persönlichkeit einbezogen, am zweiten Tag die Menschheitsgruppen, die den Teilnehmer umgeben, aber auch die Gruppe der gesamten Menschheit. Das ermöglicht dem Teilnehmer einen tieferen Einblick in gruppenbezogene Inhalte, seine Verhaltensweisen, -formen und Aufgaben innerhalb von Menschengruppen.

Zurück nach oben

"Entwicklung und Formung der eigenen Persönlichkeit" (Teil 1)

In diesem Seminar hat der Teilnehmer die Möglichkeit sich die einzelnen Entwicklungsschritte und Formungen seiner eigenen Persönlichkeit aus energetischer Sicht anzuschauen. Einflussnahmen und Behinderungen zivilisatorischer Ausdrucksformen auf die Persönlichkeitsentwicklung werden bewusst gemacht und so weit wie möglich erlöst.Das Ziel des gesamten Seminars ist, sich der bereits erfolgten Entwicklung auf Ebene der menschlichen Gruppenseele anzugleichen. Dadurch kann sich die eigene Persönlichkeit im Kontext desindividuellen Lebenssinns im Einklang zur Gruppenseele besser materialisieren. Kraft und Freude am Herzen entstehen.

Zurück nach oben

"Entwicklung und Formung der eigenen Persönlichkeit" (Teil 2)

Nachdem im ersten Seminarteil die Entwicklungsschritte und Formung der eigenen Persönlichkeit bewusst gemacht wurden, können wir uns mit der übergeordneten Steuerung, der menschlichen Gruppenseele, beschäftigen.

Der Teilnehmer lernt in diesem Seminarabschnitt Methoden sich mit der Steuerungsdynamik der Gruppenseele anzufreunden und mit der eigentlichen Aufgabe der Menschheit auseinanderzusetzen. Dadurch entsteht ein völlig neuer Blickwinkel auf die Verantwortung der eigenen Persönlichkeit im Gesamtkontext zur Menschheitsgruppe und zur Gesamtschöpfung.

Zurück nach oben

"Kommunikation mit allem Lebendigen" (Basismodul)

Der schamanische Weg zur Heilung

Schamanische Heilarbeit ist eine Kommunikations- und Heilungsmethode, die alle Ebenen des gesamten Bewusstseins aller lebendigen Wesen mit einbezieht. Um mit diesen Ebenen kommunikativ in Verbindung zu gelangen, bedarf es der Öffnung des eigenen Herzens für die unterschiedlichen Facetten des Seins. Somit ist das Kommunizieren über das Herz kein Weg des schweren Sichbemühens oder des rationalen Verstandes, sondern ein Vorgang des Sichöffnens.

Die schamanische Heilarbeit umfasst ein sehr großes Wissensgebiet, das von allen Völkern dieser Erde und nicht nur den Indianern, angewendet wurde, um sich im Erkrankungsfalle oder während der Lebensreise, schon lange bevor es die schulmedizinischen Errungenschaften der Neuzeit gab, selbst helfen zu können. Aber auch heute noch bietet diese Art der Kommunikation dem Menschen eine Möglichkeit zu erfahren, wo er sich gerade im Lebensprozess befindet und wie er sich selbst helfen und heilen kann.

In diesem Seminar lernt der Teilnehmer mentale Methoden als Kommunikationsmöglichkeit zu allem Lebendigen kennen, um sie hinterher auch bei sich selbst anwenden zu können. Die entsprechenden Betrachtungen dazu werden im Kontext einer "schamanischen Reise" vermittelt.

Ziel des Seminars ist es, zu erkennen, dass nicht nur die Menschen eine Sprache als Kommunikationsmittel besitzen, sondern dass alle lebenden Wesen miteinander kommunizieren können. Wir Menschen können lernen, diese Sprachen zu verstehen und richtig zu deuten, wodurch sich ein völlig neuer Blickwinkel für die Schöpfung eröffnet.

Im Besonderen möchte ich den Teilnehmern die Möglichkeit zur Kommunikation mit Tieren ermöglichen, da ich in meiner Tierheilpraxis häufig erfahre, wie wichtig ein erläuterndes Gespräch zwischen Tier und Halter wäre, um Prozesse für beide Wesen erfahrbar und transparenter zu machen. Zu diesem Zweck möchte ich Sie anregen, neuere Photos von Ihren Tieren mitzubringen, damit sie lernen können, mental Kontakt zu Ihrem eigenen Tier aufzunehmen. Das gilt insbesondere, wenn es erkrankt ist und schnell eine probate Lösung gefunden werden muss.

Da zu allem Lebendigen nicht nur die Tiere und die menschlichen Wesen mit ihren Seelen gehören, sondern auch die Pflanzen und Mineralien, werden dem Teilnehmer über die schamanischen Methoden auch Zugänge zu diesen Ebenen aufgezeigt. So kann er interaktiv mit diesen kommunizieren und von ihnen lernen. Er erfährt dadurch eine große Bereicherung seiner eigenen Persönlichkeit. Sein Herz und das eigene Bewusstsein öffnen sich für die Schöpfung und für die heilende Kommunikation mit ihr. Ohne Einweihungen o.ä. entsteht so ein umfassendes Wachstum, das den spirituellen Kontakt zu allem Lebendigen dauerhaft eröffnet.

Da sich Mutter Erde derzeit in großer Wandlung befindet, biete ich im Basiskurs Kommunikationswege zu ihr an. Man lernt als Mensch dabei mit ihr von Herz zu Herz zu kommunizieren und sie besser als lebendigen Organismus wahrzunehmen.

Zurück nach oben

"Kommunikation mit allem Lebendigen" (Aufbaumodul I)

Im ersten Aufbaumodul beschäftigt sich der Teilnehmer vornehmlich mit dem Thema Seele und der Rückholung `versprengter` Seelenanteile.

Was heißt das? Durch erlebte Schockzustände oder Traumata jeglicher Art können sowohl bei Menschen als auch bei Tieren Seelenanteile verloren gehen. So etwas passiert bei Menschen vor allem im Kindesalter durch Schreckerlebnisse, wenn sie noch sehr durchlässig und feinstofflich sind. Im Erwachsenenalter können Verluste von Angehörigen oder Freunden, Erschrecken, Unfälle jeglicher Art, Streitigkeiten, schwere Erkrankungen, Nahtoderfahrungen etc. zu Seelenanteilverlusten führen.

Bei Tieren verhält es sich im Wesentlichen ähnlich. Auch sie trauern, wenn sie ihre Freunde verlieren. Tierhalter kennen die Ängste Ihrer Lieben zu Silvester wenn wieder die Böller knallen. Katzen, Hunde, Pferde haben angstgeweitete Pupillen und rennen in Panik hin und her und suchen Schutz. Viele verletzen sich in ihren Boxen und sehr viele verlieren in solchen Augenblicken Seelenanteile.
Pferde haben manchmal panische Angst davor auf den Transporthänger zu gehen. Dabei gehen regelmäßig Seelenanteile verloren.
Diese Anteile `vagabundieren` losgelöst im Gesamtbewusstsein, sind aber von der persönlichen Seele des Menschen oder des Tieres `abgetrennt`. Die Menschen und Tiere sind somit auf der Seelenebene nicht mehr vollständig. Man sagt auch, sie sind nicht mehr `rund`.

Über die im Basismodul erlernte Herangehensweise der schamanischen Methode lernt der Teilnehmer die verloren gegangenen Seelenanteile zu suchen, zu finden und innerhalb der eigenen oder der Tierseele zu platzieren und zu integrieren. Dadurch wird der Mensch oder das Tier wieder vollständig und kann auch im stofflichen Dasein gesunden und angstfreier werden.

Im Weiteren erlernt der Seminarteilnehmer meine geistige Methode aus Pflanzenblüten Heilessenzen herzustellen. Die dazu benötigten Utensilien werden vom Institut gestellt.

Zurück nach oben

"Heilung der Erde"

Im Seminarverlauf, lernen Sie durch Möglichkeiten, wie schamanisches Reisen und energetische, meditative Herangehensformen, wie Aurasehen, Kontakt zu den Pflanzen- und Elementarwesen aufzunehmen, damit sie wahrnehmen lernen, welche Aufgaben diese Wesen haben und wie sehr sie Ihre Unterstützung zur Heilung der Erde nötig hätten.

Über die angeleiteten Meditationsübungen aus der schamanischen und energetischen Heilarbeit erspüren Sie Ihre eigene, tiefe Verbundenheit zu „Mutter Natur“. Sie lernen über Ihr eigenes Wahrnehmen und Fühlen zu begreifen, dass die Zeit des Abwartens vorüber, und spätestens jetzt die Zeit des Handelns gekommen ist.

Zum Seminarinhalt gehört auch das aufmerksame Anschauen des Films von Al Gore, "Eine unbequeme Wahrheit". Anhand des Films werden die eigenen Verhaltensmuster in Bezug auf Umweltverschmutzung in Betracht gezogen, ohne in Ohnmachtswellen dahinzuschwimmen. Sinn ist, zu schauen, was in der eigenen Macht liegt, die Dinge im Alltag nachhaltig so zu verändern, dass es der Erde, und damit auch Ihnen selbst bald wieder besser geht.

Wenn wir nicht anfangen, also jeder Einzelne von uns, tun es die anderen auch nicht. Denken Sie bitte daran, die Erde braucht uns nicht, aber wir brauchen die Erde, auch wenn man jetzt Wasser auf dem Mars gefunden hat!

In diesem Seminar beschäftigt sich der Teilnehmer außerdem mit seinen eigenen, inneren und äußeren Strukturen, die er zu Mutter Erde hat. Er geht durch seine "inneren und äußeren Kontinente", um zu schauen, wo es Verletzungen gibt und wie er diese heilen könnte.

Ferner lernt er einen Zugang zur "Gaiaebene", dem Bewusstsein der Erde kennen, und lernt darüber herzlich mit Gaia zu kommunizieren. Das hat nichts mit den Naturwesen zu tun, sondern betrifft das Gesamtbewusstsein der Erde als eigenständiges, lebendiges, atmendes Wesen. Das ermöglicht Ihm seine eigene Verbindung zur "Allmutter" herzustellen und evtl. Verletzungen innerhalb dieser Verbindung heilen zu können. Der Teilnehmer kann dann von Herzen, wann immer er es möchte, interaktiv mit der Erde kommunizieren. Er lernt sein eigenes, weibliches Prinzip völlig neu kennen. Das gilt auch für Männer!

Zurück nach oben

"Die Macht der Gedanken"

In diesem Seminar beschäftigen wir uns mit unserer Gedankenstruktur, der persönlichen Art und Weise zu denken. Der Teilnehmer lernt zu verstehen, was Gedanken im Allgemeinen sind. Es besteht die Möglichkeit des tiefen Verstehens, welche Kraft bewusster und welcher Schaden oder Nutzen unbewusster Gedankenströme innewohnt. Dadurch entsteht beim Teilnehmer ein völlig neuer Kontext darüber, wo seine eigenen Gedanken materielle Ereignisse schaffend ansetzen, und was die Gedanken in seinem eigenen und dem Leben anderer Schöpfungsteilnehmer bewirken.

In diesem Seminar lernt der Teilnehmer energetische Methoden die Ursachen seiner Gedankenfärbung und -struktur zu erkennen, zu verstehen und seine Gedanken neu zu ordnen und zu lenken. Als Resultat entstehen völlig neue Ereignisse und Bewusstsein über die eigene Kraft.

Zurück nach oben

"Träume, Ratgeber und Gestaltungshelfer des eigenen Lebens"

In diesem Seminar beschäftigen wir uns mit unseren Träumen, der Sprache unserer Seele und dem Zusammenhang bearbeiteter und unbearbeiteter Gedanken und Gefühle. Die Teilnehmer lernen in diesem Workshop die gestalterische Bildersprache ihrer Träume zu verstehen und in den Alltag einzubeziehen. Daraus entsteht persönliche Freiheit mit unendlichem Wachstumspotential.

Zurück nach oben

"Religionen, Systeme und deren Auswirkungen auf unser Menschssein"

In diesem Seminar beschäftigen wir uns weitgehend mit religiösen und systemischen Organisationen, deren Fixierungsanbindungen an die Zivilisation und die Auswirkungen auf unser Menschsein im Zusammenleben mit uns selbst und der Gesamtschöpfung. Der Teilnehmer lernt Mauern, die ihn im freiheitlichen Lebensverständnis hindern zu durchbrechen und neue Wege zu beschreiten. Zivilisatorische Fixierungsanbindungen werden bewusst gemacht und die daraus fehlgeleiteten Verhaltensstrukturen in freie, eigene Entscheidungswege umgewandelt. Persönliche Freiheit kann gelebt werden.

Zurück nach oben