DE | EN 

Die 15 Pforten des Bewusstseins ©

Entwicklung und Durchsetzung dieser entwicklungsbezogenen Pforten und Chakren innerhalb der polaren, menschlichen Aura. Theorie und Praxis

Energieräder, auch Chakren genannt, sind Lichteintritts- und Austrittspforten, aber auch Schaltstellen innerhalb der Polarität der menschlichen Aura, dem Lebenskraftfeld des Menschen. Man kann sie auch als Empfänger- und Senderprinzipien von sich austauschenden Informationen verstehen.

Durch sie können wir interaktiv mit allem existierenden Bewusstsein, und weit darüber hinaus, kommunizieren. Die polare, menschliche Aura ist nicht alles. Aber wir brauchen dieses duale Lichtgewand, aus der unbewegten Stille kommend, zu kommunikativen Wachstumszwecken auf Erden.

In der unbewegten Stille der Quelle existiert kein Ausdrucksfeld, noch nicht einmal `bewusstes Sein`. Die Aura dient der Stille als `Ausdrucksplattform` für die unendlichen, unbegrenzten Möglichkeiten, die in der unbewegten Stille keinen Ausdruck finden, aber dennoch existent sind und Gestalt annehmen möchten.

Die Aufgabe der 15 Pforten ist somit, die in die menschliche Aura einströmenden Lichtinformationen zu empfangen, sinnvoll auszuwerten, den Inhalt innerhalb der persönlichen Aura zu verteilen, bei dessen Sinnintegration dienlich zu sein, und den wachstumserhellenden Bewusstseinsinhalt an andere Wesen weiter zu leiten.

Somit entsteht ein steter, sich interaktiv austauschender Fluss von Bewusstseinszusammenhängen zwischen den Geschöpfen.

Den meisten Menschen sind sieben Chakren geläufig. Nun, es gibt, wie so oft in der Polarität, unterschiedliche Sichtweisen. Das Wort `Chakra` steht auch für `Rad`.
Wurzel- und Kronenzentrum sind, meiner Wahrnehmung nach, Einflusszentren für Lebensenergien, und somit keine Chakren, da mental keine Radform wahrnehmbar ist, sondern nur eine ein- und ausströmende Energiebewegung.

Durch die konstante Veränderung der Sonnenaktivität innerhalb unseres Sonnensystems, haben sich neue Entwicklungsmöglichkeiten für den Menschen herauskristallisiert. Der Mensch kann, wenn er möchte, an dieser Weiterentwicklung teilhaben. Er kann den beschleunigten Wachstumsprozess der Sonne annehmen und deren Lichtqualitäten als erweiterte Bewusstseinsmatrix, über neue Pforten und Chakren, in seinem eigenen persönlichen Lichtkleid der Aura einweben und integrieren.

Warum geht dies nicht automatisch?

Da wir Menschen auf gewissen Ebenen in der Möglichkeit des freien Willens leben und uns nicht unter dem Zwangsdiktat einer höheren Ordnung weiterentwickeln müssen, dürfen wir freiwillig, aus Freude, an der Entwicklung unseres lebendigen Bewusstseins teilhaben. Tun wir das, stehen uns mehr Möglichkeiten zur Verfügung, die uns wesentlich intensiver mit der spirituellen und weltlichen Umwelt verbindet. Wir verstehen dann viel besser, was die Quelle in uns mitteilt, weil wir mehr Bewusstseinseinsmöglichkeiten zur Kommunikation und zum Verständnis der gesendeten Inhalte besitzen.

Im Seminar `Die 15 Pforten des Bewusstseins ©` mache ich den Sinninhalt der neuen Pforten und Chakren theoretisch transparent. Sie, als Teilnehmer, integrieren praktisch den Sinn im Lebenskraftfeld ihrer Aura.

Um Neues zu integrieren, ist es notwendig, dass vorhandenes noch einmal sinnvoll durchlebt wird. Dazu beschäftigen wir uns zunächst mit den schon bekannten sieben Pforten des Bewusstseins (Kronenzentrum, Stirn-, Kehlkopf-, Herz-, Solarplexus-, Nabelchakra und Wurzelzentrum). Sie durchleben deren Sinn dankend noch einmal, (er hat sie dahin gebracht, wo Sie heute sind, und das ist gut so), erlösen anschließend noch anstehende Prozesse und wenden sich dann dem Sinn der acht neu hinzugekommenen Pforten zu: Innenschau-, Nasen-, Stimme Gottes-, Thymus-, Sexus-, Quellen- Verbindungs-, und Erdenliebenchakra.

Das Herzchakra kommt bei den `15 Pforten des Bewusstseins ©` wieder im Zentrum, in der Mitte der menschlichen Aura an, und kann so auch mit allen anderen Sinninhalten der Pforten optimal zusammenwirken und nachhaltiges Wachstum für das Individuum selbst und dessen Umwelt erzeugen.

Die transformierende Heilung und Heimführung des persönlichen kleinen Egos kann stattfinden und der Weg zur Urheimat, der unbewegten Stille, dem `Ich bin, der ich bin`, ist wieder frei. Stille Rückanbindung zur Quelle, Erleuchtung, wird wieder möglich.

Wenn Sie Freude haben, an dieser Entwicklung teilhaben zu wollen, würde ich mich sehr freuen, Sie beim Seminar `Die 15 Pforten des Bewusstseins ©` begrüßen zu dürfen.

Webinardauer: 3 Tage

Webinartermin: 19. - 21. September 2020 jeweils von 10.00 – 18.00 Uhr

Seminarkosten:
375,00 Euro pro Person
(Zahlungseingang bis spätestens 17.09.2020 via Paypal oder Bankanweisung. Siehe AGB)

Anmeldung:

Verbindlich per Email unter info@dagihoffmann.de und den weiteren folgenden Angaben:
zur Rechnungsausstellung benötige ich von Ihnen Name, Adresse, Telefonnummer, Emailadresse, Geburtsdatum und den Seminarnamen "Die 15 Pforten des Bewusstseins".

Die Webinar-Zugangsdaten erhalten Sie per Email nach Zahlungseingang.

Rücktrittsmodalitäten:
Siehe AGB

Technische Voraussetzungen:

Das Webinar findet über das Konferenz Programm Zoom statt (ähnlich wie Skype).

Sie benötigen einen Internet-Zugang
Das für Sie kostenfreie Konferenz Programm Zoom ist von Ihnen downzuloaden und zu installieren (PC, Laptop, Tablet oder Mobil).
PDF-DokumentHier können Sie den zugehörigen Flyer als PDF-Dokument herunterladen


Zurück zur Seminarübersicht