DE | EN 

15 Pforten des Bewusstseins

Energieräder, auch Chakren genannt, sind Lichteintritts- und Austrittspforten für sich entwickelndes oder bereits entwickeltes Bewusstsein. Durch sie können wir Menschen interaktiv mit allem erzeugten Bewusstsein von Menschen, Tieren, Pflanzen und feinstofflichen Wesen, wie z. B. Engeln und anderen aus Licht und Liebe stammenden Helfern kommunizieren.

Licht tritt als Informationsträger, als für sich zu manifestierendes Bewusstsein u.a. über die Energieräder (Chakren) in unsere menschliche Aura ein. Es wird dort ausgewertet, als Information integriert, weiterverschaltet und wiederum als ein steter sich austauschender Fluss von Lichtinformationen zu interaktiven Kommunikationszwecken mit unseren eigenen Bewusstseinsinhalten an unsere Umgebung weitergegeben.

Durch die stete Veränderung der Sonnenaktivität innerhalb unseres Sonnensystems, haben sich neue Entwicklungsmöglichkeiten für den Menschen herauskristallisiert. Der Mensch kann, wenn er möchte, an dieser Weiterentwicklung teilhaben, indem er den beschleunigten Wachstumsprozess der Sonne annimmt und ihn als erweiterte Bewusstseinsmatrix über neue Chakren in seinem eigenen persönlichen Lichtfeld der Aura integriert.

Warum geht dies nicht automatisch?

Nun, wir leben als Menschen gottgewollt in der Möglichkeit des freien Willens und müssen uns nicht unter dem Zwangsdiktat einer höheren Ordnung weiterentwickeln. Wir dürfen freiwillig, aus Freude an der Entwicklung unseres Bewusstseins, teilhaben. Es stehen uns dann viel mehr Möglichkeiten zur Verfügung, die uns wesentlich besser mit der weltlichen und spirituellen Umwelt verbinden. Wir verstehen dann viel besser, was der Himmel uns mitteilt, weil wir mehr Eintritts- und Austrittspforten zur Kommunikation für das Bewusstsein und zum besseren Verständnis besitzen.

Im Seminar „15 Pforten des Bewusstseins“ möchte ich, gemeinsam unter der Führung und Unterstützung der Engel, mit sensibel angeleiteten Meditationsübungen im Lichtfeld der menschlichen Aura der Teilnehmer, den Sinn und die neuen Inhalte der 15 Pforten integrieren.

Dazu beschäftigen wir uns zunächst mit den schon bekannten sieben Pforten des Bewusstseins (Krone, Stirn, Kehle, Herz, Solarplexus, Nabel und Wurzel), durchleben deren Sinn nochmals dankend und voller Hingabe, wenden uns dann voller Freude dem Sinn besonders der restlichen acht, neu hinzugekommenen Pforten zu (Innenschau, Nase, Stimme Gottes, Thymus, Sexus, Quelle, Verbindung und Erdenliebe).

Die Neuerungen der 15 Pforten bieten dem Teilnehmer weitere Möglichkeiten zur Wahrnehmung der für die Menschen relevanten Bewusstseinsinhalte. Das Herz kommt bei den „15 Pforten des Bewusstseins“ wieder als Zentrum in der Mitte der menschlichen Aura an und kann so auch mit allen anderen Sinninhalten der Pforten optimal zusammenwirken und nachhaltiges Wachstum für das Individuum und seine Umwelt erzeugen.

Wenn Sie Freude haben, an dieser Entwicklung teilhaben zu wollen, würde ich mich sehr freuen, Sie bei diesem Seminar begrüßen zu dürfen.

Seminardauer: 2 Tage (1 Wochenende)

Datum und Kosten auf Anfrage